zurück
SCR
CCR
   
Home Anmeldung Inhalt News Kontakt

Rebreather (Kreislauf-Tauch-Geräte)

 
 

Entgegen der Meinung vieler, sind Kreislaufgeräte keine Neuerfindung der heutigen Tauchindustrie. Bereits 1926 entwickelte Dräger sein erstes Kreislaufgerät und während des zweiten Weltkrieges perfektionierten die Militärs weitere interessante Kreislaufgeräte.

Es gibt grundsätzlich zwei unterschiedliche Arten von Kreislaufgeräten. Die halbgeschlossenen (SCR) sowie die geschlossenen Systeme (CCR). Beide Systeme haben Ihre Vor- und Nachteile, wobei meistens der Anschaffungspreis das "Killer-Kriterium" bildet. Sind SCR Geräte heute für unter sFr. 4'000 zu erstehen, muss bei den geschlossenen Systemen schon etwas tiefer in die Tasche gegriffen werden. Der Einstieg befindet sich zur Zeit bei ungefähr sFr. 15'000 pro Gerät.

Welche grundlegenden Unterschiede bestehen nun aber beim Tauchen mit Kreislaufgeräten im Vergleich zu den traditionellen "offenen Systemen" ?
Es fällt schwer bei dieser Frage nicht in grenzenloses "Schwärmen" zu verfallen. Beinahe lautloses und blasenfreies dahingleiten, bedeutend längere Nullzeiten und Tauchgänge von bis zu 2 Stunden mit einer 4Liter Flasche! Aber auch ein völlig neutrales Auftriebsverhalten sowie eine geringere Auskühlung durch das angefeuchtete und erwärmte Atemgas. Das geringere Narkoserisiko ist ebenso ein schlagkräftiges Argument für das Tauchen mit Kreislaufgeräten wie auch die Reduzierung des Risikos von Dekokrankheiten
Du siehst, eine echte Alternative zum herkömmlichen Tauchen.